Informatik

Perfekt vernetzt

RTL, VOX, n-tv und Co.: Die Mediengruppe RTL Deutschland ist mit ihren TV-Sendern und Online-Marken auf allen Screens präsent. Über 3.000 Mitarbeiter sind dafür allein am Standort Köln täglich im Einsatz. Einer von ihnen ist Konstantin Klaas. Der 22-Jährige absolviert bei CBC, dem Produktions-, Broadcast- und IT-­Unternehmen der Mediengruppe RTL, eine Ausbildung zum Fachinformatiker der Fachrichtung ­Systemintegration und studiert parallel an der TH Köln Informatik.

  • An der TH Köln schrieb er ein Programm für diesen Raspberry Pi. Der Mini­computer kann dadurch mit Sensoren für Temperatur und Co. kommunizieren. | Foto: Konstantin Klaas
  • Teil des dualen Informatik-Studiums ist für Konstantin Klaas eine Ausbildung zum Fachinformatiker bei CBC in Köln. Er weiß nun etwa, wie Server konfiguriert werden. | Foto: Marc Beil
  • Nicht nur mit der Software, auch mit der Hardware muss sich Konstantin Klaas auskennen. Hier tauscht er zum Beispiel eine Festplatte aus. | Foto: Marc Beil

Tausende Rechner sind zu einem Netzwerk zusammengeschlossen – im Technik- und IT-Bereich von CBC sorgen Konstantin Klaas und seine 200 Kolleginnen und Kollegen dafür, dass in diesem riesigen vernetzten System alles sicher und reibungslos funktioniert: „Das Team, in dem ich mitarbeite, betreut die Netzwerke und Server. Wir testen neue Software, bevor diese ausgerollt wird, halten die Firewalls stets sicher und schreiben spezifische Programme“, beschreibt er einige seiner Tätigkeiten.

Der 22-Jährige absolviert ein ausbildungsintegriertes duales Studium, das heißt, er wird sowohl bei CBC zum Fachinformatiker als auch an der TH Köln am Campus Gummersbach im Bachelorstudiengang Informatik ausgebildet. „Die ersten zwei Semester studierte ich in Vollzeit und verbrachte höchstens ein oder zwei Tage pro Woche bei CBC. Mittlerweile bin ich im vierten von acht Semestern beziehungsweise im zweiten von drei Ausbildungsjahren und verbringe nun zwei bis drei Tage in der Woche an der TH, die restlichen Tage im Unternehmen. Auf die IHK-Prüfungen bereite ich mich selbstständig vor, die Berufsschule besuche ich nicht“, erläutert Konstantin Klaas den Ablauf. Einzig in den Semesterferien arbeitet er komplett bei CBC. Sein Ausbildungsgehalt erhält er aber über das gesamte duale Studium hinweg.

Großes Interesse an Clouds und IT-Sicherheit

An der TH ging es für den Rheinländer thematisch gleich in die Vollen – mit Fächern wie Mathematik, Programmieren, Theoretische Informatik, Rechnerarchitektur oder auch Betriebswirtschaft und Recht. „Nach den Grundlagen beschäftigten wir uns etwa mit Verschlüsselungen, Mensch-Computer-Interaktion, Datenbanken und Softwaretechnik. Im fünften Semester werden wir uns für Wahlfächer entscheiden – mich interessieren Clouds und IT-Sicherheit, denn dieses Wissen werde ich im Beruf brauchen“, erzählt der duale Student.

Die Verzahnung von Theorie und Praxis ist nicht immer möglich, findet Konstantin Klaas, doch „als ich bei CBC etwa mit Routing-Protokollen von Netzwerkverteilern, sogenannten Switches, zu tun hatte, lernte ich an der Hochschule gerade die mathematischen Grundlagen dafür. So konnte ich auch theoretisch nachvollziehen, woher der Switch weiß, welche Datenpakete er im Netzwerk wohin schicken soll.“

Lernen mit doppeltem Netz

Mit Switches hatte der angehende Informatiker in der CBC-Abteilung Netze zu tun: „Ich half dort dabei, diese zu konfigurieren. Dafür baute ich mir ein eigenes Test-Netzwerk auf und überprüfte, ob aufgrund meiner Einstellungen die Daten korrekt im Netzwerk verschickt werden“, berichtet er. Auch in den Abteilungen, die Linux- beziehungsweise Windows-Server betreuen, arbeitete Konstantin Klaas zunächst in einem Test-System. „Ich setzte zum Beispiel einen Webserver auf und erstellte eine eigene Website. Und als Projektarbeit sollte ich einen Back-up-Server für mehrere andere Server konfigurieren. Dafür las ich mich erst in die Fachliteratur ein, programmierte und fragte bei Kollegen nach, wenn ich nicht weiterkam“, erzählt er.

Im Rahmen seines dualen Studiums unterstützte der 22-Jährige auch im Service-und-Support-Team zum einen an der Hotline, zum anderen im Vor-Ort-Service: „Erst analysiert man mit dem Anwender: Was funktioniert nicht? Welchen Fehler zeigen die Geräte an? Dann sucht man nach der besten Lösung.“

Und nach dem Abschluss?

Dieses Zusammenspiel, die schiere Größe des Netzwerks der Mediengruppe RTL Deutschland und die Frage, wie dieses effektiv betrieben und geschützt werden kann, findet ­Konstantin Klaas äußerst spannend. „Ich wollte mein technisches Interesse und meine fachgebundene Hochschulreife nutzen, aber nicht nur studieren. Deshalb ist das duale ausbildungsintegrierte Studium für mich genau das Richtige“, resümiert er.

Ich wollte mein technisches Interesse und meine fachgebundene Hochschulreife nutzen, aber nicht nur studieren.

Konstantin Klaas

Im Mai 2019 wird Konstantin Klaas die Abschlussprüfung seiner Ausbildung bei der IHK ablegen, in zwei Jahren kann er das Informatikstudium mit dem Bachelor of Science abschließen. „Bei CBC habe ich recht gute Chancen, übernommen zu werden. Die Abteilung IT-Infrastructure wäre mein Favorit“, sagt er.

Info

Studiengang: Informatik

Ausbildungsberuf: Fachinformatiker – Systemintegration
Unternehmen: CBC GmbH
Hochschule: Technische Hochschule Köln, Campus Gummersbach
Dauer: 4 Jahre
Abschlüsse: Bachelor of Science und IHK-Abschluss